Trainingsplan – 6 – Standing kaufen

Ihr habt bereits euren Bomber geskillt und wollt zur Tat schreiten, aber euer Standing ist noch nicht bei 5.0+ ?

Dann kauft euch doch einfach Standing!

Leicht gesagt, leicht getan. Einfach in den Militiachat schreiben: “ I will pay 1000 ISK / LP out of a shared mission. „ und ein paar Sekunden warten, denn es wird dich auf jeden Fall einer anschreiben.

1000 ISK / LP klingt irgendwie vertraut, oder?
– Richtig, das ist die normale Umsatzrate des LP-Shops.

Doch wie kann man Loyality Points [LP] tauschen?
– Das geht leider noch nicht. Man kann aber Belohnungen aus Missionen oder Außenposten teilen. Der Unterschied hierbei, bei Missionen kann derjenige, welcher Inhaber der Mission ist, selbst entscheiden, ob er seine Belohnung teilen will oder nicht. Während man bei Außenposten keine Wahl hat.

Verliere ich dabei nicht ein Haufen ISK, wenn ich mir Standing kaufe?
– Nein, da die Belohnung einer Mission komplett mit dir geteilt wird. Nicht nur das erhaltene Standing, welches wir unbedingt brauchen, sondern auch die Loyality Points. Diese LP kann man natürlich jederzeit wieder in ISK umtauschen. Ihr seid also die Gewinner und bezahlt dem Missionsinhaber nur seinen Verlust aus, damit dieser zufrieden weiterfarmen kann.

Wie kann ein Missionsinhaber seine Belohnung mit mir teilen?– Dazu muss er mit euch eine Flotte bilden und zusätzlich muss er beim „Abschließen“ einer Mission die Belohnung mit euch teilen. Die kann schnell durch einen „relogg“ (erneutes einloggen) überprüft werden. Dazu notiert ihr euch am besten das aktuelle Standing! Habt ihr alles erhalten, war der Deal erfolgreich.

Hinweis: Nicht jeder Spieler ist so nett wie ihr es seid. Bezahlt am besten einzeln pro Mission und nicht gleich 250.000.000 ISK auf einmal. Abziehgefahr!

Sinn der ganzen Sache ist es natürlich, dass mehrere Spieler dazu in der Lage sind LvL 4 Missionen zu fliegen. Kommen sie erstmal auf den Geschmack, werden sie abhängig von dem Reichtum, weshalb sie sich automatisch bemühen das bessere Tierlevel am Leben zu erhalten. Sprich die komplette Militia profitiert davon – frei nach dem Motto: Geht es dir gut, geht es allen gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.