[Pokémon Go] Guide für Neueinsteiger und Anfänger

Hallo Neueinsteiger und Anfänger,

in Pokémon Go gibt es viel zu entdecken und das Spiel ist komplexer als es eigentlich aussieht. Für den Anfang gebe ich hier ein paar Tipps für folgende Themen:

  1. Spieler-Avatar
  2. mein erstes Pokémon
  3. Erfahrungspunkte, Sternenstaub und Bonbons
  4. Pokémon fangen
  5. Pokéstops
  6. Arena
  7. Gegenstände
  8. Das Pokémon
  9. individuelle Werte (aka IV’s….individual values)

Punkt 1: Spieler-Avatar
Ihr habt euch über euren Pokémon-Trainer-Club Account oder über Google eingeloggt und dürft nun einen Avatar erstellen. Hierbei könnt ihr euch so viel Zeit nehmen wie ihr wollt und sogar das Aussehen eures männlichen oder weiblichen Avatars ein wenig ändern.

Punkt 2: Mein erstes Pokémon
Der Professor redet mit euch und ihr sollt nun euer erstes Pokémon fangen. Auf dem Bildschirm, der nun aussieht wie eine Google-Karte für euer Navigationsgerät, seht ihr drei kleine Wesen, sogenannte Pokémon. Glumanda (Feuer), Shiggy (Wasser) und Bisasam (Pflanze). Leider kein Pikachu, so glaubt man, aber wenn ihr euch einfach von den ersten drei Pokémon wegbewegt, z.B. durch laufen, radfahren oder skaten, dann erscheinen die drei wieder um euch herum, aber an anderer Stelle. Wiederholt diesen Vorgang ca. fünf mal und tadaaaah es wird auch ein Pikachu (Elektro) erscheinen. Nun könnt ihr eines dieser vier Pokémon auf dem Bildschirm antippen und anschließend fangen. Das Spiel wechselt in den „augmented reality“ (de: erweiterte Realität) Modus, dabei wird die Kamera eures Smartphones benutzt, welche eure Umgebung in Echtzeit erfässt und euch das Pokémon darstellt. Manchmal muss man sein Smartphone etwas bewegen und in unterschiedliche Richtungen zeigen, bis man das Pokémon sieht. Jetzt könnt ihr einen Pokéball werfen. Ziel ist es den Kopf des Pokémon zu treffen oder die nähere Umgebung. Trefft ihr das Pokémon wird es im Pokéball gefangen und es versucht daraus auszubrechen. Der Ausbruchsversuch wird durch das Wackeln eures Pokéballs dargestellt. Wackelt der Ball dreimal und mehrere kleinere Sternchen poppen um den Pokéball herum auf, war der Fangversuch erfolgreich und ihr seid nun der Besitzer dieses Pokémon. Gut gemacht!

Punkt 3: Erfahrungspunkte, Sternenstaub und Bonbons
Sobald ihr ein Pokémon gefangen habt, kommt nochmal eine Zusammenfassung die euch anzeigt, was ihr alles erhalten habt. Ganz oben links, es sieht wie ein Reagenzglaus gefüllt mit pinkem Staub aus, ist der Sternenstaub. Pro gefangenen Pokémon erhaltet ihr 100 Sternenstaub. Gleich daneben ist die Anzeige für Bonbons. Wenn ihr ein Pokémon fangt, gibt es immer drei Bonbons für genau das Pokémon, das ihr gefangen habt. Jedes Pokémon hat also seine eigenen Bonbons. Ihr könnt ein Pokémon auch an den Professor verschicken und erhaltet dadurch einen weiteren Bonbon. Darunter wird aufgelistet, wieviel Erfahrungspunkte (EP) ihr erhalten habt. Dabei bekommt ihr immer 100 EP für das Fangen eines Pokémon, 500 EP wenn es ein Pokémon war, dass ihr noch nicht in eurem Pokédex registriert hattet und unterschiedlich viele EP für euren Wurf. Am Ende werden alle erhaltenen EP unter „Gesamt“ zusammengefasst. Jeder Spieler hat ein Level, welches sich durch das Sammeln von Erfahrungspunkten erhöht.

Punkt 4: Pokémon fangen
Um neue Pokémon zu fangen müsst ihr euch aktiv in der realen Welt bewegen. Das Spiel Pokémon Go sieht dabei wie ein Navigationsgerät-Bildschirm aus. Anstelle des GPS-Pfeils seht ihr euren Avatar. Lauft einfach in eurer Umgebung herum, z.B. zum See, Park oder durch die Stadt und es werden euch immer wieder Pokémon begegnen. Achja, ihr könnt jederzeit die AR (augmented reality) ausschalten. Das erleichtert das Fangen von Pokémon ungemein. Erscheint ein Pokémon auf dem Display vibriert meistens euer Smartphone. Antippen und fangen – schon seid ihr stolzer Besitzer eines neuen Pokémon.

Punkt 5: Pokéstops
Euch ist bestimmt aufgefallen, dass euch an manchen Stellen auf der Karte kleine, blaue, rotierende Würfel angezeigt werden. Diese Orte nennt man Pokéstops. Dort erhaltet ihr Gegenstände, wie Tränke, Beleber oder auch Eier. Geht ruhig zu solchen Pokéstops hin und sobald ihr in der Nähe seid, ändert sich das Aussehen hin zu großen, rotierenden Ringen. Wenn das passiert, könnt ihr den Pokéstop antippen und durch wischen über euer Smartphone-Display den Pokéstop aktivieren, sodass ihr dessen Gegenstände erbeutet. Nebenbei gibt es noch 50 EP dazu, selbst wenn euer Itembeutel voll ist. Super gemacht!

Punkt 6: Arena
Eine Arena ist weitaus größer als ein Pokéstop. Sie kann unterschiedliche Farben haben:
grau (unbesetzt), gelb (Team Intuition), blau (Team Weisheit) oder rot (Team Wagemut). Hier könnt eure Pokémon einsetzen, um die Arena für euch zu gewinnen oder gegen andere Teams kämpfen oder aber auch teameigene Arenen mit euren Pokémon verstärken. Probiert es aus!

Punkt 7: Gegenstände
In Pokémon Go gibt es eine Vielzahl von Gegenständen. Pokébälle und Himmihbeeren sind für das Fangen von Pokémon da. Tränke und Beleber für das Kämpfen in Arenen. Lockmodule und Rauch für das Anlocken von Pokémon. Ei-Brutmachinen für das Ausbrüten von Eiern. Das Glücks-Ei verdoppelt für 30min eure gewonnene Erfahrung.

Punkt 8: Das Pokémon
Wenn ihr eines eurer Pokémon aus eurer Sammlung genauer anschaut, seht ihr ganz oben einen Halbkreis mit einem weißen Punkt. Der Weiße Punkt markiert, welches Level euer Pokémon besitzt und wird oberhalb nochmal mit einem Zahlenwert XXXX angegeben, neben WP (Wettkampfpunkte). Keine Sorge, das Pokémonlevel erhöht sich mit dem Spielerlevel. Ihr könnt es drehen und antippen – probiert es mal aus 😀 Danach kommt der Name des Pokémon, welchen ihr jederzeit ändern könnt, indem ihr auf das Stift-Symbol tippt. Mit KP sind die Kraftpunkte eines Pokémon gemeint. Anschließend kommen Informationen über den Typ, das Gewicht und die Größe. Nur der Typ ist wichtig, Gewicht und Größe sind rein kosmetische Werte. Kosten für Power Up (leveln) und Entwicklung werden danach angezeigt, beides verbraucht Bonbons – nur Power Up kostet Sternenstaub. Die letzen Infos sind, welche Attacken euer Pokémon durchführt und wann es gefangen wurde. Die Attacken sind sehr wichtig, weil jede Attacke einen Typ hat. Jedes Pokémon hat also einen oder zwei Typen und zusätzlich Attacken unterschiedlicher Typen.

Punkt 9: individuelle Werte (IV’s aka individual values)
Es gibt Werte, die man in Pokémon Go beim Anschauen eines Pokémon nicht direkt sieht, welche aber trotzdem vorhanden sind. Diese Werte werden individuelle Werte oder IV’s genannt. Sie spiegeln die tatsächliche Stärke eures Pokémon wieder. Ich empfehle den IV Rater von TheSilphroad, um die IV’s zu berechnen. Probiert es aus.

Alle Inhalte und noch vieles mehr rund um das Thema Pokémon Go erfahrt ihr auf der offiziellen Website unter http://www.pokemongo.com/de-de/ – hier findet ihr übrigens auch den offiziellen Trailer von NIANTIC (Entwickler von Pokémon Go) zum Spiel.

Viel Spaß bei der Jagd wünscht euch,
CleriKer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.